Me(e)hr gemeinsam

Anzeigebild

Die beiden Städte Flensburg und Sønderborg verbindet wahrlich mehr als nur ihre unmittelbare Nähe, die Ostsee und ihre Geschichte.

In Kooperation mit der Sønderjyllands Kunstskole und der Europa Universität Flensburg sind Slideshows entstanden, die sich zum Ziel gesetzt haben, beide Städte genauer zu betrachten und ihre Gemeinsamkeiten und Unterschiede hervorzubringen. Durch besondere Bildausschnitte soll das Alltägliche in neuem Glanz erstrahlen und unseren Blick öffnen für die Farbigkeit, die uns umgibt.

von Julia Miller

Begonnen hat das Projekt in Sønderborg. Besonders auffallend an der Stadt, sind die bunten Häuserfassaden und kleinen Fußgängerzonen mit vereinzelten Blumenkästen. Eine weitere Gemeinsamkeit. Denn auch solche Orte finden sich in Flensburg wieder. Ich wollte weg von den offensichtlichen Farbgemeinsamkeiten. Der Blick sollte auf die unscheinbaren Details gelenkt werden. Farben auf Asphalten durch alte Kaugummireste, Verfärbungen durch die Sonne oder einfach Rost, durch die Natur hervorgerufen. Fernab der Willkür des Menschen.

3.3

Dem gegenüber stehen Symbole und Gegenstände, die vom Menschen sehr wohl beabsichtigt wurden. Farben, die wir sofort mit Nautik und dem Meer verbinden. Sie dienen nicht nur zur Zierde, sondern tragen teilweise sehr wichtige Funktionen, wie die orangeleuchtenden Bojen im Wasser oder die strahlend blauen Seile.

9

Fazit: Ohne die Kennzeichnung der Bilder, sollte ein Betrachter nicht erkennen, welche Bilder in welcher Stadt entstanden sind. In der Slideshow wird abwechselnd ein Bild aus Sonderborg gezeigt und eins aus Flensburg, das die Farbigkeit aufgreift.

15.1515

 · Natur und Mensch · Zufall und Plan · Fläche und Detail ·